Prof. Dr. Mark Mühlau

Personal-Oberarzt

Mark.Muehlau@mri.tum.de(link sends e-mail)

Nach Auslandsaufenthalten in Los Angeles (UCLA) und St. Gallen (Kantonsspital) Abschluss des Studiums der Humanmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena 1998.

Abschluss der Promotion 1999 (Der Metabolismus von 7-Pentafluorphenylmethoxy-, 7(2,6-Dichlorphenyl) -methoxy -, 7- Cyclohexylmethoxyund, 7- Cycloheptoxy-coumarin in der Rattenleber) am Institut für Pharmakologie und Toxikologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Bis 2001 Tätigkeit in der Klinik für Innere Medizin II des Städt. Klinikums Kemperhof in Koblenz und in der Psychiatrischen Abt. des St.-Elisabeth-Krankenhauses Lahnstein.

2001 Beginn der Tätigkeit als Assistenzarzt im Hause, seit 2004 Oberarzt, 2007 Habilitation (Voxel-basierte Morphometrie des menschlichen Gehirns: Transversaluntersuchungen physiologischer Parameter und neuropsychiatrischer Störungen), 2013 außerplanmäßige Professur, seit 2017 Personaloberarzt.

Qualifikationen:
Facharzt für Neurologie, Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin, Epilepsie (DGfE), Elektromyographie (Prüfer, DGKN), Elektroenzephalographie (Prüfer, DGKN), Evozierte Potentiale (DGKN), Neurologische Ultraschalldiagnostik (DGKN/DEGUM), Verkehrsmedizinische Qualifikation (BLÄK), Hygienebeauftragter Arzt (BLÄK).